Tabletop Hobbyblog

Adeptus Sororitas und Inquisition – das Dreamteam?

Ein bisschen Meta für Alle! Nun also ein kleiner Meta-Beitrag, um uns die Zeit bis zum Eintreffen der Tyraniden zu vertreiben. Aus immer mehr Kanälen wird bestätigt, dass die Tyraniden im Dezember eintreffen werden – trotz der ausbleibenden Informationen.

Obwohl ich die Neuauflage der Adeptus Sororitas eigentlich nicht verfolgt habe (weil nur Onlinerelease), konnte ich nun doch einen Blick auf die Regeln werfen. Ohne in zu viele Details gehen zu wollen: die Sororitas haben leider keinen vollwertigen Kodex erhalten. Eine Druckversion mit ein paar neuen Einheiten und interessanten Sonderregeln wäre längst überfällig gewesen. Eine pure Sororitasliste ist für Turniere nicht sehr konkurrenzfähig. Die einzigen Einsatzmöglichkeiten scheinen auf das „Spamen“ von Razorbacks, Multimelter, Schwere Flammenwerfer und Exorzisten beschränkt zu sein, aber alle diese Konzepte werden auf Turnieren unüberwindbare Schwachstellen haben. Im Kodex gibt es einfach zu wenig Auswahl, um der 6. Edition gerecht zu werden. Leider.

Nichtsdestotrotz sind die Sororitas einfach große Klasse, und zwar als Verbündeten-Kontingent für alle Imperialen Armeen. Dies gilt natürlich besonders für die Imperiale Armee, weil diese auch noch Waffenbrüder sind! Darüberhinaus bekommt die Imperiale Armee 2014 höchstwahrscheinlich auch noch einen neuen Kodex. Aber auch für die jeweiligen Space Marines bieten die Sororitas viele erfolgversprechende Einsatzmöglichkeiten, die in der nahen Zukunft bestimmt auf Turnieren zu sehen sein werden. Bevor man jedoch über diese Varianten nachdenkt, muss man einen Blick auf den Adeptus Sororitas Kodex Teil 2 werfen: den Kodex Inquisition. Dieser absolute Mini-Kodex der Inquisition wird so massive Auswirkungen auf das Meta haben, wie es kein anderer Kodex zuvor vermocht hat. Für mich steht fest, Sororitas und Inquisition gehören untrennbar zusammen. Warum sich das so verhält, wird schon in verschiedensten Foren (z.B. 40Kings und GW-Fanworld: Sororitas Kodex Analyse und Listenideen) angeschnitten. Ein inquisitorisches Kontingent kann zusätzlich zu dem normalen Verbündetenkontingent eingesetzt werden. Ein kleiner Inquisitor kostet nur 25 Punkte und kann für 9 Punkte gleich drei Servoschädel einsetzen. Das heißt: für läppische 34 Punkte werden Armeekonzepte, die auf den Sonderregeln Infiltration und Scout basieren, effektiv gekontert. Die Servoschädel können z. B. die Scout-Bewegung einer riesigen Meute Khornehunde unterbinden! Für einen Aufpreis von 30 Punkten wird der Inquisitor zum Psioniker und kann auf Prophetie (also Leitender Geist) würfeln. Wer würde einen Inquisitor unter  diesen phänomenalen Voraussetzungen nicht einsetzen!  Ironischerweise bedeutet die Inquisition das Ende für die meisten konkurrenzfähigen Space Marines! Ich hatte eigentlich auf scoutende White Scars und Raven Guard Armeen gehofft, um dem Riptide-Spam der Tau ein Ende zu setzen. Schade, hatten doch so viele von uns auf starke Space Marines gehofft, die wettbewerbsfähig bleiben. Um das Ganze noch zu krönen, kann Coteaz über den Kodex Inquisition eingekauft werden. Ich rege mich jetzt schon jedes Mal auf, wenn ich mit meinem Tyraniden-Schockschwarm gegen Coteaz spielen muss. Coteaz ist mit seiner „Ich habe dich erwartet“-Sonderregel eines der besten Besonderen-Charakter-Modelle und tödlich gegen abgewichene Schocktruppen. Coteaz kann als Inquisitor auch auf Prophetie für Leitenden Geist würfeln, besitzt einen sehr hilfreichen Rüstungswurf von 2+ und der Spieler darf den Wurf für das Stehlen der Intitiative wiederholen bzw. den Gegner dazu zwingen einen erfolgreichen Wurf zu wiederholen. Damit ist Coteaz sehr gut in einer Sororitas Armee oder in jeder anderen Armeen aufgehoben.

Welche Vorteile bringt der Kodex Inquisition sonst noch in einer Sororitas Armee? Es gibt zusätzlich zu den Inquisitoren aus der HQ-Sektion noch eine zweite Einheit, das Gefolge des Inquisitors in der Elite-Sektion. Man könnte also ein paar Jokaeros mit Servitoren, wie man es manchmal bei Grey Knights sieht, oder Kreuzritter mit Assassinen einpacken. Die letzteren bekommt man auch im Sororitas Kodex. Der große und wichtige Unterschied ist aber, dass die Kreuzritter und Assassinen der Inquisitoren als angeschlossenes Fahrzeug einen Land Raider erhalten können. Mit einem Land Raider ist das Gefolge des Inquisitors um Längen besser als die Variante aus dem Sororitas Kodex, weil dieser eine funktionierende Angriffsplattform für das Gefolge bietet. Land Raider einfach mit Kreuzrittern, Assassinen und Ministorum Priester vollstopfen und fertig! Ministorum Priester sind sowohl im Kodex der Sororitas wie auch in dem der Inquisition zu finden ist. Beide Varianten haben mit nur 25 Punkten ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis. Die Ministorum Priester bringen die Sonderregel Zealot (Furchtlos, Hass) und Kriegshymnen (War Hyms) mit. Kriegshymnen verstärken jeden Nahkampf, wahlweise z.B. durch das Wiederholen von Rüstern und Rettern oder von Verwundungswürfen. Einfach nur stark! Viele Imperiale Spieler werden diese Priester gerne in ihre Rekrutenmobs aufnehmen und damit die Kommissare ersetzen. Die Priester aus dem Sororitas Kodex können einzeln eingekauft werden. Man kann bis zu 5 von diesen Fanatikern einsetzen ohne eine Auswahl in der Armeeliste zu belegen. Diese Priester können sich dann allen wichtigen (befreundeten) Einheiten anschließen. Während das Gefolge der Inquisitoren gleich in ihrer Auswahl Ministorum Priester enthält.

Zum Schluss noch etwas zum Spamen von Spezialwaffen. Sororitas sind billiger geworden und können schon in 5er Trupps zwei Spezialwaffen bzw. auch eine Spezialwaffe und eine Schwere Waffe erhalten. Vom einfachen Melter über den Schweren Flammenwerfer bis hin zum Multimelter kostet alles nur noch 10 Punkte. Als Resultat kann man für wenige Punkte einige Flammenschablonen oder Melterwaffen in jede Armee aufnehmen. Mit Sororitas als Verbündete können also die Schwächen eines bestimmten Armeekonzepts (z.B. Masse oder Panzerung  13+) sehr gut behoben werden.

Fazit: Armeen, die nur aus Schwestern bestehen, wird man eher selten auf Turnieren antreffen. Solche Armeen sind etwas für die „Fluff-Bunnies“ unter uns. Der ehrgeizige „Turnierzocker“ wird Sororitas als Verbündete zusammen mit Inquisitoren einsetzen, um seine Hauptarmee zu unterstützen. Sollte sich die, wie ich finde, interessante Idee der Sideboards, die auf dem Northguard Challenge Turnier getestet wurde, in der Turnierszene etablieren, dann ist die Kombination aus Sororitas und Inquisition geradezu für das Sideboard prädestiniert (Sevoschädel und Melter). Wir werden in Zukunft bestimmt öfter einmal die Sororitas antreffen, z.B. mit der Imperialen Armee. Inquisitoren werden wohl die am häufigsten anzutreffenden Verbündeten werden. Die Inquisition wird auch das Ende der scoutenden White Scars und Raven Guard Armeen sein. Es ist anzunehmen, dass die Armeevielfalt durch den Einsatz der Inquisition wieder eintöniger werden wird. Wird das vielleicht den ein oder anderen Turnierorganisatoren dazu bewegen, Verbündete zu verbieten, damit die Vielfalt der Armeen nicht unter den Inquisitoren leidet. Vielleicht wird sich so mancher den Online-Kodex auch nicht kaufen wegen mangelnder Einsatzmöglichkeiten auf Turnieren (z. B. zu wenige Steckdosen). Aber ohne die schnellen White Scars und Raven Guard Armeen werden die Riptide-Koloss-Kombinationen wohl weiterhin so manches Spielfeld dominieren können.

MfG
-kleiner gargoyle

Advertisements

4 Antworten

  1. Sororitas und Inquisition gehören zusammen – ja, die Aussage ist korrekt.
    Leider haben sich in deinem Text zahlreiche Fehler eingeschlichen, zum einen sind Inquisitoren keine Psioniker, sondern müssen für viele Punkte aufgerüstet werden. Zum anderen funktioniert dein Carsharing nicht, denn Alliierte dürfen nach wie vor nicht die Transporter anderer benutzen, also wird es keine Sororitas in Land Raidern geben (sonst hätte ich meine Repentias wieder entstaubt). Aber das ist auch nicht nötig, weil das NK-Gefolge des Inquisitors besser ist als die Battle Conclave der Schwesternschaft. Das Gefolge bringt übrigens auch seinen eigenen Priester mit, inklusive all seiner Stärken aus dem Codex: Adepta Sororitas.

    21. November 2013 um 12:03

    • Lieber Lydran,
      danke für deine Hinweise. Die Inquisitoren müssen in der Tat einen psionischen Meisterschaftsgrad für 30 Punkte einkaufen. Da die Adeptus Sororita und die Inquisitoren als Waffenbrüder gelten, also ein Charaktermodell der Inquisitoren kann einen Trupp der Sororitas beitreten oder umgekehrt, bin ich davon ausgegangen, dass diese auch zusammen in einen Land Raider einsteigen dürfen. Ich werde diesbezüglich heute Abend die Regeln checken. Einen Hinweis wo welche Regeln diesbezüglich zu finden sind, würden meine Suche heute Abend natürlich verkürzen.
      MfG
      -kleinergargoyle

      21. November 2013 um 13:10

      • Das Verbot findest du unter „Waffenbrüder“ im Regelbuch auf S. 112.

        21. November 2013 um 13:19

      • Lieber Lydran,
        du hast vollkommen recht. In der Tat sind die Repentias nun wirklich unbrauchbar. Ich habe den Carsharing-Satz rausgenommen. Danke.
        Gruß
        -kleinergargoyle

        21. November 2013 um 22:22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s