Tabletop Hobbyblog

Tyraniden Bastelprojekt Nr. 1: Toxotrophen

Der neueste Zuwachs des Schwarms…

Toxos 1

… die Toxotrophen.

Toxos 6

Die Toxotrophen sind die neue Nemesis – die „autoinclude“-Einheit des Kodexes. Kein Tyranidenspieler wird auf Toxotrophen verzichten können. Natürlich habe ich nach einer preisgünstigen Alternative zu den minderwertigen Finecast-Modellen gesucht. Also die Bitz-Box ‚rausgeholt und los ging es! Das Ergebnis seht ihr auf den Bildern. Die Toxotrophen bestehen aus einigen überschüssigen Einzelteilen verschiedenster Tyranideneinheiten.

Toxos 4

Für wenige Punkte verleihen die Toxotrophen Tyranideneinheiten innerhalb von 6 Zoll die Sonderregel Schleier. Sie sind also für Tyraniden das, was Kraftfelder für Orks sind, nur besser. Am besten ist es, einen Toxotrophen in einer Imperialen Bastion zu verstecken. Dadurch bekommt man einen starken Verteidigungspunkt innerhalb der eigenen Spielfeldhälfte. Ein Toxotroph verleiht einem Großteil des Schwarms einen guten Deckungswurf. Eine zweite gute Wahl sind u.a. zwei einzelne Toxotrophen. Die Tendenz für Tyraniden geht in Richtung MSU (Multiple Small Units). Viele Tyranidenschwärme werden und sollten weiterhin alle Armeeorganisationsplätze ausfüllen. Das haben sie eigentlich schon früher getan, aber durch die 15 neuen Formationen kann der MSU-Spam nochmals an Bedeutung gewinnen. Mit zwei Toxotrophen verteilt man seine Schleier-Wolke auf zwei Ziele. Damit erschwert man den effizienten Einsatz von Killer-Einheiten, denn diese werden einen Toxotrophen nur per overkill ausschalten können. Zum Glück gibt es dann noch einen zweiten Toxotrophen. Diesen Ansatz muss man als Tyranidenspieler verfolgen. Ich selbst erliege immer wieder der Versuchung, zwei oder drei Toxotrophen oder auch Biovoren einpacken zu wollen. Zwei Toxotrophen halten ja theoretisch und faktisch mehr aus als einer. Zwei Toxotrophen machen es aber auch den vielen Killer-Einheiten einfach. Für beschussstarke Einheiten ist es ohnehin gleichgültig, ob gegnerische Einheiten aus ein, zwei oder drei Modellen bestehen. Da Toxotrophen, genau wie Synapsenkreaturen, Prioritätsziele sind, wird eine Killer-Einheit in einer Schussphase nur einen der beiden Toxotrophen ausschalten könnnen. Es ist also wichtig, die Schleier-Fähigkeit und die Synapsenkontrolle auf möglichst viele Einheiten zu verteilen.

Toxos 2

Mit freundlichen Grüßen
-kleiner gargoyle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s