Tabletop Hobbyblog

Gerüchteküche: Man nehme eine Prise Tau, Chaos nach Belieben und zum Verfeinern Tyraniden

Wie habe ich das vermisst, endlich wieder ein Beitrag über Tyraniden. Tyraniden sind und werden es immer bleiben, meine absolute Tabletop-Lieblingsarmee. Sie waren auch ein Grund, warum ich diesen Blog mal gestartet habe. Aber so ein Blog ist auch eine Art Selbstreflektion und spiegelt immer die eigene Entwicklung wider. So ist es vielleicht unabdingbar, dass ich in diesem Blog inzwischen auch einige andere Themen schriftlich festhalte. Zum Beispiel finde ich die Chaos Space Marines als Armee sehr interessant und freue mich für die Chaoten unter euch, denn Chaos-Spieler haben wirklich einen neuen Kodex verdient, aber nach Tau und Chaos kommen die Tyraniden; vielleicht.

Wäre das cool oder leider geil? Es ist ja auch bald wieder 2 Jahre her, seit die Tyraniden ihren derzeitigen Kodex erhalten haben. Gemessen an der Veröffentlichungsrate von GW, ist der Tyranidenkodex ja fast schon wieder alt. Also es ist durchaus vorstellbar, dass die Gerüchte stimmen. Und angesichts der Tatsache, dass GW die Veröffentlichungen nur noch wenige Wochen im Vorhinein bekannt gibt, sind die Gerüchte der letzten Monate ausgesprochen wahrheitsgemäß. Warum sollte sich das nun unbedingt ändern? Wir werden es sehen.

Die Gerüchte zitieren eine neue Synapsenregel; diese besagt: „Models with the Synapse Creature special rule have a synapse range of 12“. Friendly Codex: Tyranids models within this synapse range have the Feel No Pain (6+) special rule, the Synapse Creatures themselves, have the Feel No Pain and Eternal Warrior special rules, both Synapse Creatures, and non-Synapse Creatures have the Fearless special rule. If a unit from Codex: Tyranids is falling back and at least one of the unit’s models is within a friendly Synapse Creature’s synapse range before the unit moves, the unit automatically Regroups.” (Quelle: http://ftgtgaming.blogspot.de/2015/09/tyranid-rumors-synapse-playtest-rule.html)

Goes without saying, mit dieser Synapsenregel könnte ich gut leben. Damit hätten Tyranidenkrieger hoffentlich wieder eine Existenzberechtigung. Die Ewiger Krieger Sonderregel hatten wir ja schon mal. Die Verletzung Ignorieren Sonderregel ist für Monströse Kreaturen ohne Flügel bestimmt notwendig, um überhaupt irgendwie gegen Eldar und co. bestehen zu können. Zurzeit bin ich mit Tyraniden einfach, sagen wir, gelangweilt. Ich würde gerne mal was anderes spielen als 5 fliegende Schwarmtyranten plus Kleinzeug. Tyraniden mal in einem zugespitzten Satz zusammengefasst: „Entweder man hat ein Missmatch oder der Gegner spielt nicht mit, weil er dem fliegenden Schwarm nichts entgegen zu setzen hat.” Müssten Tyranidenspieler auf eine andere Armeezusammenstellung umsteigen? Vielleicht, aber mir fehlt zurzeit die Praxis, um dies beantworten zu können – auch aus dem gerade genannten Grund.

Falls das Gerücht richtig stimmt, was müssten Tyraniden haben, um wieder kompetitiv zu sein? Gute abwechslungsreiche Regeln natürlich! Derzeit ist der Tyranidenkodex leider ein One-Trick-Pony. Klar sind Tyraniden gut spielbar, aber selbst der Topspieler wird zugeben müssen, dass man mit Eldar, Space Marines plus Verbündeten oder Necrons ein Turnier einfacher gewinnen wird als mit Tyraniden. Ich persönlich finde den aktuellen Kodex schlecht und habe ihn nie gemocht. Vielleicht schreibe ich deshalb jetzt diesen Beitrag, nachdem mich das Gerücht erreicht hat.

Was der Tyranidenkodex braucht, ist Stärke durch Vielfalt! Ein Tyranide ist die Summe seines Schwarmes. Ein Tyranidenschwarm sollte das perfekte Zusammenspiel von unzähligen einzelnen Körpern, die wie ein einziger Organismus agieren, sein. Tyranideneinheiten sollten sich dementsprechend gegenseitig unterstützen, z.B. indem sie sich gegenseitig positive Boni zuteilen. Das wäre fluffig und zudem eine Entschädigung dafür, dass Tyraniden sich nicht in Panzern verstecken können; alle Tyranideneinheiten sind jederzeit angreifbar. Auch sollten Tyraniden wieder zu einem gefürchteten Nahkampfvolk werden, und Beschuss sollte auf kurze Reichweite richtig rocken! Zurzeit sind Tyraniden echte Waschlappen im Nahkampf. Symbionten sollten dem Gegner wieder das Fürchten lehren! Und Beschuss ist für Nahkampftyraniden besonders wichtig. Traurigerweise sind viele Waffenprofile  redundant, unterscheiden sich wenig oder sind schlicht schlecht. Naja, bis sich das ändert, wünsche ich euch viel Spaß mit den neuen Tau und Chaos.

Mit freundlichen Grüßen,

-kleiner gargoyle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s