Tabletop Hobbyblog

Malifaux: Leitfaden für Einsteiger

Der richtige Einstieg

Für eine Partie Malifaux benötigt man einen Master und eine Crew bestehend aus ca. 5 bis 10 Modellen. Die Standardgröße einer Malifaux-Partie sind 50 Punkte bzw. Soulstones; so heißen die Punkte bei Malifaux. Einsteiger können natürlich auch kleinere Partien spielen. Als Anfänger suche ich mir also den Master aus, der mir am meisten zusagt (spielerisch oder ästhetisch)! Naja…

Es gibt bei Malifaux eine ganze Reihe von Hauptmissionen (Strategy) und Nebenmissionen (Schemes), die Verschiedenes voraussetzen. Außerdem gibt es, wie bei allen Tabletop-Systemen, ein gewisses Schere-Stein-Papier-System; sprich einige Master sind gegen andere einfach stärker oder schwächer bzw. können Haupt- und Nebenmissionen besser oder schlechter erreichen. Auch deshalb sollte man als Anfänger sobald wie möglich mit Hauptmissionen (Strategy) und Nebenmissionen (Schemes) spielen, denn nur so offenbaren sich die Stärken und Schwächen der Modelle.

Meine Empfehlung an Malifaux-Anfänger: Sucht euch die Fraktion aus, die euch am meisten zusagt (spielerisch, ästhetisch oder hintergrundtechnisch). Geht also an das Spiel mit der Prämisse heran, dass ihr eine Fraktion sammelt, nicht nur einen Master. Dies hat mehrere Gründe.

Viele Modelle einer Fraktion ergänzen sich einfach wunderbar. Das heißt, man kann ausgezeichnet mit einer Crewbox beginnen, aber es gibt weitere Modelle aus der Fraktion, die sich gut für den Einsatz mit einem bestimmten Master eignen bzw. sich gut ergänzen. Die besten Synergien findet man erst mit etwas Erfahrung und im Austausch mit anderen Spielern heraus. So ist der Anfang mit einem Master und seiner Crewbox der richte Weg. Allerdings sollte man sich grundsätzlich für eine Fraktion, seine Lieblingsfraktion, entscheiden, um den Ausbau oder die Weiterentwicklung seiner Sammlung sinnvoll gestalten zu können. Sinnvoll soll hier heißen, dass man beim Ausbau seiner Sammlung nicht überproportional an Spielstärke verliert, indem man z.B. Beispiel Master aus unterschiedlichen Fraktionen kauft, deren Modelle aber nicht miteinander verwendet werden können. Master und Modelle sind generell nur innerhalb derselben Fraktion kombinierbar. Natürlich gibt es hier auch Ausnahmen – Dual-Faction Master.

Spieler, die sich zuerst auf eine der 7 Fraktionen konzentrieren, können die Modelle mit einem beliebigen Master kombinieren und sind so flexibler. Es sei noch erwähnt, dass es natürlich Master gibt, die ausschließlich mit einer bestimmten Art von Modellen (z.B. Undead, Beasts usw.) besonders harmonieren. Diese „speziellen“ Master kann man selbstverständlich eigenständig spielen, da sie über eine sehr kleine Auswahl an Modellen verfügen, die man mit ihnen einsetzen möchte. Diese „speziellen“ Master decken aber nicht alle Hauptmissionen (Strategy) und Nebenmissionen (Schemes) gleich gut ab. Warum spielt das alles überhaupt eine Rolle?

Beim Spielaufbau findet sich ein weiteres Argument, warum man sich auf eine Fraktion konzentrieren sollte. Zu Beginn des Spiels geht man nach folgenden Schritten vor:

  1. Define and Place Terrain
  2. Determine Encounter Size
  3. Announce Faction
  4. Determine Deployment
  5. Determine Strategy &Available Schemes
  6. Hire and Reveal Crew
  7. Choose & Reveal Schemes
  8. Deploy Crew

Wie ihr seht, stellt man seine Crew erst zusammen, nachdem beide Spieler eine Fraktion angesagt haben und die Haupt- sowie Nebenmissionen feststehen. Das heißt, man hat hier vor dem Spiel die Möglichkeit, sich allen Gegebenheiten anzupassen. Wie schon gesagt, gibt es Master und Modelle, die einige der Haupt- und Nebenmissionen besser bzw. schlechter erfüllen können. Aus diesem Grund möchte man eine Auswahl an Mastern und Modellen haben, auch um den Gegner möglichst im Unklaren zu lassen, was man spielt. So werden auch Anti-Listen verhindert und das Balancing wird gefördert. Es ist also durchaus empfehlenswert, 2 bis 4 Master einer Fraktion zu besitzen, um in einer größeren Spielergruppe oder einem Turnier erfolgreich spielen zu können. Alle 7 Master einer Fraktion muss man nur besitzen, wenn man alle Modelle einer Fraktion sammeln möchte. Für das Spiel selbst ist es nicht notwendig, da einige Master in derselben Fraktion auch durchaus die gleichen Missionen, mit Nuancen, abdecken.

So werde ich für meine Resurrectionists „nur“ Nicodem, Seamus, McMourning und Molly spielen. Derzeit konzentriere ich mich aber auf die Neverborn, hier spiele ich Lilith, Zoraida, Dreamer und Jakob Lynch; Pandora wird demnächst folgen.

Für den Spieleinstieg gibt es inzwischen auch ein Starterset. Nachfolgend der Link zu einer Rezension: http://ftgtgaming.blogspot.de/2016/01/malifaux-starter-set-review-and-painted.html

Die 7 Fraktionen mit Mastern und Crewboxen im Überblick:

Mit freundlichen Grüßen

-kleiner gargoyle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s