Tabletop Hobbyblog

Blood-Bowl: Alle Änderungen der Death-Zone-Erweiterung kommentiert!

Die Neuveröffentlichung von Blood Bowl am kommenden Samstag wird von vielen sehnsüchtig erwartet. Unzählige Beiträge z.B. Unboxing-Videos sind im Vorfeld veröffentlicht worden und haben auf das System aufmerksam gemacht. GW hat eine Webseite und Facebookseite für Blood Bowl eingerichtet.

Nachfolgend eine Übersicht der Änderungen und einige Kommentare zur Neuveröffentlichung von Blood Bowl.

death-zone-season-one-nov-2016

Menschen


Die Kosten für einen Fänger werden von 70.000 auf 60.000 reduziert; damit wird dieser kosteneffizienter.

 

Skaven


Die „Gutter Runners“ haben eine zusätzliche Fertigkeit bekommen – „Triefender Dolch“. Eine Regeländerung, die laut den Designern James Hewitt und Andy Hoare aufgrund der modellierten Firgur (das Modell hat einen versteckten Dolch) Einzug in das Spiel gehalten hat und das verschenkte Potential der Neuauflage Blood Bowl darstellt. Mehr dazu in den nächsten Absätzen.

 

Nurgle


Das Nurgle erhält einen neuen Starspieler. „Cuffle Pusmaw“ kann für 210.000 (110.000 Buch ist fehlerhaft, siehe Death Zone Errata) angeheuert werden. Er verfügt über BE5, ST3, GE4 und RW9 sowie die Fertigkeiten Abstoßendes Aussehen, Einzelgänger, Fäulnis des Nurgle und Monströses Maul (eine neue Fertigkeit!). Damit erhält das Nurgle-Team einen preiswerten Ballträger (GE4 und Monströses Maul). Leider hat dieser nur Bewegung 5 und holt für das Team bei Touchdowns keine Starspielerpunkte. Trotzdem stellt „Cuffle Pusmaw“ eine Bereicherung für das Nurgle-Team dar, insbesondere dann, wenn dem Trainer, aus welchen Gründen auch immer, „Pestigors“, die normalerweise als Ballträger fungieren, fehlen sollten.

 

Verschenktes Potential


Allerdings zeigen die Änderungen des Skaven- und Nurgle-Teams auch das verschenkte Potential der Neuveröffentlichung von Blood Bowl. Das Designerteam hatte hierfür nur das Jahr 2016 zur Verfügung. Aus diesem Grund war das komplette Umschreiben der Regeln ausgeschlossen, und ein konservativer Ansatz, der uns die meisten Regeln erhalten hat, wurde gewählt. Falls jemand mehr über die Hintergründe und Entscheidungen der Designer wissen möchte, James Hewitt und Andy Hoare haben in Folge 23 des Podcasts „Skulls and Ones“ ein Interview gegeben.

Die Entscheidung, „Gutter Runners“ eine kostenlose Fertigkeit zu geben, ist komplett überflüssig! Darüber hinaus zeigt sie, dass man die Neuveröffentlichung nicht nutzen wollte, um das Balancing zu optimieren. Es gibt eine ganze Reihe anderer Teams, die kostenlose Fertigkeiten hätten gebrauchen können. Meiner Meinung nach sind nämlich die Teams bei Blood Bowl bei weitem nicht gleichstark. Grundsätzlich setzen sich die Kosten einer Spielfigur aus ihren Profilwerten (BE, ST, GE und RW) und ihren Grundfertigkeiten zusammen. Allerdings sind einige Fertigkeiten besser als andere, manche sind immer nützlich, andere dagegen eher situativ. So hätte das Nurgle anstatt der Skaven eine Verbesserung erhalten sollen, da z.B. „Prestigors“ m.E. 10.000 zu teuer sind.

 

Weitere Kritikpunkte


In der deutschen Veröffentlichung sind praktisch sämtliche Begriffe übersetzt worden, wie man es von einer Übersetzung erwarten kann, und dann stößt man bei den Teambezeichnungen plötzlich auf Begriffe wie „Linemen“, „Throwers“ und „Catcher“. Ob sich GW diese Begriffe als geistiges Eigentum sichern möchte? Spaß beiseite, man übersetzt 99% der Begriffe und dann so ein schreckliches Denglish.

Die nächste typische GW-Vorgehensweise offenbart sich in der Tatsache, dass bereits mit der Neuveröffentlichung Blood-Bowl-Regeln und –Ligaregeln auf zwei Heftchen aufgeteilt sind. Damit sind erst 9 Teams veröffentlicht, in Zukunft werden weitere Veröffentlichungen mit weiteren Heftchen dazukommen. Wenn das Blättern dann „zu“ stark ausufert, kann man ein Gesamtregelbuch mit allen Regeln, Teams und Starspielern veröffentlichen. GW muss ja schließlich auch irgendwie Geld verdienen.

 

Das gute alte Blood Bowl


Damit kommen wir zum erfreulichen Teil. Die Veröffentlichung von Blood Bowl ist gut vermarktet worden und einsteigerfreundlich gestaltet. Dadurch sind viele neue Spieler auf das System aufmerksam geworden. Das Spiel ist im Großen und Ganzen das alte Spiel geblieben, das viele so schätzen und lieben, sodass Veteranen dem Spiel treu bleiben dürften und künftige Neueinsteiger an das Spiel heranführen können. Die Blood-Bowl-Spielerschaft wird wachsen.

 

Allgemeine Regeländerungen


Spieler des Tages: Man nominiert 3 Spielfiguren und wirft dann einen W3, um zu ermitteln, welche Spielfigur der Spieler des Tages ist. Das ist eine bedeutende Änderung, denn nun kann man gezielter Spielfiguren, die sich normalerweise langsam entwickeln würden, auswählen, um so ihre Chance Starspielerpunkte zu erhalten, zu erhöhen.

Söldner: Söldner können gegen einen Aufpreis nun eine Fertigkeit bekommen, die sie mit einem „Normal“-Wurf“ erhalten können.

Zerquetschen (Pile On): Die Fertigkeit wurde in die optionalen Liga-Regeln verschoben. Somit besteht nun die Möglichkeit, mit oder ohne „Knochenbrecher/Klaue/Zerquetschen“-Kombination zu spielen. Das ist eine sehr gute Lösung, um die Debatte um diese Kombination zu lösen.

Anreize: Die Anreize sind im Großen und Ganzen gleich geblieben. 0-5 Sonderkarten können nun für je 100.000 gekauft werden. Die bisher veröffentlichten Karten erscheinen sehr spielstark. Allerdings besteht jedes Kartendeck aus 10 Karten und man zieht die Karten verdeckt, sodass hier der Zufallsfaktor eine Rolle spielt und Karten in dem jeweiligen Match-up besser oder schlechter sein können. Die Sonderkarten sind somit mitunter sehr situativ. Nichtsdestotrotz werden in Zukunft mehr Trainer diese Karten einsetzen, da sie spielstärker geworden sind.

Ligen und Teamkasse: Die Einnahmenmechanik ist ähnlich geblieben, beinhaltet allerdings einige Änderungen, die das Horten von Geld und das Entstehen von konkurrenzlose Teams verhindern sollen. Diese Änderungen scheinen mir auf den ersten Blick sehr gut, um das Spiel flüssig zu halten.

Teams mit einer Teamkasse von 100.000 müssen künftig auf einer Tabelle würfeln, um zu ermitteln, ob Teammitglieder „Kostspielige Fehler“ begangen haben. Kostspielige Fehler verringern die Teamkasse. Je höher der gesparte Betrag, desto drastischer die potentiellen Auswirkungen. Das soll vom Horten abhalten.

Nach abgeschlossenen Ligen hat sich die Überführung der Teams dahingehend geändert, dass es nicht mehr so leicht ist, mit dem derzeitigen Team genauso weiterzuspielen. Nach Abschluss einer Liga muss der Trainer (Mensch) für jeden Spieler (die Plastikfiguren), der bereits mindestens 2 Ligen gespielt hat, würfeln, ob er im Team bleibt oder in den verdienten Ruhestand geht. In den Ruhestand gegangene Spieler verlassen das Team, können aber durch einen Aufpreis von 20.000 pro gespielte Liga zum Weiterspielen motiviert werden. Darüber hinaus werden Verletzungen auf die 4+ aufgehoben. Der Fan-Faktor kann etwas sinken und ein neuer Kassenstand wird ermittelt. Der Kassenstand setzt sich aus Anzahl der gespielten Spiele, der erzielten Touchdowns und der verursachten Spielerausfälle zusammen. Diese Änderungen halten auch hochentwickelte Teams im Fluss und erschweren es, mit absolut konkurrenzlosen Teams auf unbegrenzte Zeit weiterzuspielen.

Spieleinnahmen: Spieleinnahmen werden wie gewohnt mit einem W6 ermittelt. In der derzeitigen Liga, bei der ich mitspiele, werden Einnahmen mit 2 W3 ermittelt, um die Varianz etwas einzuschränken, denn nichts ist nach einem verlorenen Spiel mit Spielerausfällen ärgerlicher als eine 1 bei den Einnahmen. Geschieht dies zu oft, kann man schnell den Anschluss verlieren.

 

Fazit


Damit wären die größten Veränderungen, die die Neuauflage von Blood Bowl mit sich bringt, angerissen. Das Spiel bleibt sich treu, auch wenn neue Elemente eingeführt wurden. So dürfte die Neuauflage sowohl Veteranen als auch Neueinsteiger ansprechen. Außerdem eignet sich Blood Bowl perfekt dazu, eigene Ligaregeln oder Regelmodifikationen in der Spielgruppe einzuführen, für den Fall, dass man eine Regel überhaupt nicht gut heißen möchte. Alles in allem ist die Neuveröffentlichung gelungen und wir dürfen uns auf Weiteres freuen.

Habe ich eine Regeländerung übersehen? Schreibe es bitte in die Kommentare. Danke.

Mit freundlichen Grüßen

-kleiner gargoyle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s